Das aktuelle Programm für September 2015

Di. d. 1. 9. um 19 Uhr WENN DIE KRIEGE AUS SIND, IST DANN FRIEDEN?

Gedichte gegen den Krieg

70 Jahre nach Beginn des zweiten Weltkriegs scheint die Welt ein einziges Pulverfass zu sein: Syrien, Irak, Gaza, Zentralafrika, Ukraine – und noch mehr Kriege!

Dichterinnen und Dichter haben immer schon ihr Handwerkszeug, die Lyrik, dagegen gesetzt; haben aufgedeckt, gewarnt, angeklagt, den Finger in die Wunden gelegt. Und sie haben ermutigt, Visionen entworfen von einer menschlicheren Welt eines friedvollen Miteinanders - in gegenseitiger Wertschätzung, über Grenzen hinweg und trotz der Unterschiedlichkeit der Religionen und Kulturen. Ein lyrisch- musikalischer Streifzug zum Antikriegstag mit Texten von Rose Ausländer, Mascha Kaléko, Berthold Brecht, Kurt Tucholsky, Erich Fried u.a. Bettina Weingarten rezitiert, Britta Stützer spielt Akkordeon.

Mi. d. 9. 9. um 20 Uhr Clubkino BREATH MADE VISIBLE

Ein Dok-Film von Ruedi Gerber über Anna Holpins, die auch mit 90 Jahren noch eine der einflussreichsten Frauen des modernen Tanzes ist. „...eine wohlverdiente Hymne an eine Frau, die immer in Bewegung ist..“ (New York Times)

Fr. d. 18. 9. um 19 Uhr Vortrag Gemeinschaftlich wohnen – aber WIE?

Die Referentin, Dr. Astrid Osterland, ist auf vielfache Weise mit dem Thema befasst. Sie bringt ihre Erfahrungen aus einem selbst organisierten gemeinschaftlichen Wohnprojekt mit und aus der Begleitung von Gruppen, die sich auf den schwierigen Weg machen, ein eigenes Wohnprojekt auf die Beine zu stellen. In ihrem Buch „Nicht allein und nicht ins Heim. Alternative Alten-WG“ hat sie darüber berichtet.

Mi. d. 23. 9. um 20 Uhr Clubkino ARGO

Es kommt ja nicht oft vor, dass Geheimdienste (hier sogar die CIA) etwas richtig machen. Dieser Film erzählt die wahre Geschichte einer Rettungsaktion während der Besetzung der US-Botschaft in Teheran durch iranische Revolutionäre u.a. mit Ben Afflek, Alan Arkin, John Goodman- Regie Ben Afflek.

Fr. d. 25. 9. um 20 Uhr Lesung LÄUSE IM PELZ DER KIRCHE

Pastor i.R. Gottfried Mahlke liest aus seinem Buch über den Streit in der ev. Kirche zum Thema Gorleben. Der Autor wurde, nachdem er 1980 einen Gottesdienst im Hüttendorf am Bohrloch 1004 halten wollte, mit Predigtverbot belegt