Das aktuelle Programm für März 2018

Clenzer Culturladen / Lange Str. 21 b / 29459 Clenze T: 05844 976482

Es folgt das Programm für März:

Fr. d. 2. 3. um 20 Uhr Konzert Paul Batto spielt den Blues Paul Batto jr. Ist seit über 20 Jahren „on the road“ durch ganz Europa. Egal ob mit Band oder, wie bei uns solo: Er hat er den Blues von John Lee Hooker, den Gospel von Mahalia Jackson und den Jazz von Frank Sinatra. Aus all diesen Einflüssen macht er sein eigenes Ding, rau aber herzlich, erdig und virtuos, und immer mit Hut.    Mi. d. 14. 3. um 20 Uhr Grönland – Eine Reise ins Land der Menschen Grönland, am "Rande der Welt", ist die größte Insel der Erde und besticht durch seine grandiose Natur. Eisberge, Gletscher und Wale gehören zum Alltagsbild. Das Land ist fast 10 mal so groß wie Deutschland. Aber es leben nur 56.000 Menschen in dem Land. Reisen ist nur mit dem Schiff oder Flugzeug möglich. Straßen zwischen den Ortschaften gibt es nicht. Im Sommer 2017 reiste Steffen Kiesner-Barth (Salzwedel) in die faszinierende Natur der Arktis und paddelte mit seinem fragilen Boot zum UNESCO Weltnaturerbe, dem Kangja Eisfjord bei Ilulissat. Ein Vortrag mit vielen Bildern.           Fr.d. 16.3. Um 20 Uhr Konzert Knappstein singt Knef Wer war die Knef? Die grandiose Schauspielerin, die von Bambi bis Bundesverdienstkreuz alle Ehren der Branche erhielt? Die berechnende Femme Fatale, die sich ihre Männer passend zur Karriereleiter aussuchte? Die leidenschaftliche Lyrikerin, die brillante Liedtexte und autobiografische Bücher schrieb? „Von nun an ging´s bergab“, „Ich zieh mich an und langsam aus“ und „Für mich soll´s rote Rosen regnen“ heißt es in dieser Hommage an Hildegard Knef, der „größten Sängerin ohne Stimme“, so Ella Fitzgerald. In Chansons und Episoden lässt Charlotte Knappstein das Leben der Knef Revue passieren. Torsten Urban begleitet sie beseelt an der Gitarre. Es swingt und groovt, wenn das Duo die zeitlosen Songs der Knef facettenreich neu interpretiert.                                                                                                    Mi. d. 21. 3. um 20 Uhr Clubkino                                                                    
 Ziemlich beste Freunde in Afghanistan (Titelinfo unter 05844 976482)                                         Fr. d. 30.3. um 20 Uhr Lesung Parums Welt J
ohann Parum Schultze lebte vor 300 Jahren in Süthen. er war der Dorfschulze und als Chronist berichtete er vom alltäglichen Leben auf dem Lande. Außerdem versuchte er, die wendische Sprache aufzuschreiben, um sie für die Nachwelt zu erhalten. ... „sonst wird niemand mehr wissen wie ein Hund auf wendisch genannt wird“ Heide Kowalzik hat seine Geschichte aufgeschrieben.

Für alle Veranstaltungen gilt

Eintritt frei!