Das aktuelle Programm für September 2018

Clenzer Culturladen / Lange Str. 21 b / 29459 Clenze T: 05844 976482

Es folgt das Programm für September:

Fr. d. 7. 9. um 20 Uhr Konzert Sammy Vomacka

Unermüdlich und immer noch voller Spielfreude tourt der in Tschechien geborene, und in Homburg / Saar lebende, Fingerpicker durch In - und Ausland. Neben einer „ normalen“ Westerngitarre ist immer auch eine „ Dobro“ im Gepäck, eine aus Metall gefertigte Resonator – Gitarre, mit der auch, ohne Verstärker, interessante Effekte möglich sind. Sammy Vomáčka wird seine langjährige Erfahrung als Entertainer in Sachen Fingerpicking, Ragtime, Blues und Jazz zum Besten geben – mal mit, mal ohne Gesang - aber mit Geschichten.   

Mi. d. 12. 9. um 20 Uhr Clubkino

Ein Film aus dem Jahr 1940, leider ziemlich aktuell und dabei sehr komisch Titelinfo unter 05844 976482

Fr. d. 21. 9. um 20 Uhr Nicht die Herzen verschließen – Ein Reisebericht

Uschi Overhage aus Bülitz nahm Anfang Juni an einer Seenotrettungsaktion der NGO „Sea-eye“ vor der libyschen Küste teil. Auch das Schiff „Seefuchs“ dieser NGO musste , völlig überladen, mit 119 Flüchtlingen an Bord 4 Tage warten, bis eine Zufahrt in einen Hafen auf Sizilien erlaubt wurde. Von den Geschichten und den Gefahren, die diese Menschen auf sich nehmen, soll während eines Fotovortrages berichtet werden. Danach gibt es noch Zeit zur Diskussion und um Fragen zu beantworten.

So. (!) d. 23.9. um 20 Uhr Konzert „Flieg Schwalbe flieg“ Auf den Spuren von Bartók und Kodály

Die Sängerin Katalin Horvath und der Gitarrist Jens-Uwe Popp nehmen ihr Publikum mit in die Weite der Puszta, an die Uferauen der Donau, in die sanften Hügel der Gebirgsausläufer der Karpaten, in die feurigen Gaststuben und zu den Menschen, die ihr Land, die Natur und ihre Gefühle besingen. Kraftvolle archaische Klänge stehen neben leisen und sanften Harmonien, feuriges Temperament geht über in zarte Melancholie, unbändige Freude steht neben herzzerreissender Klage.

Mi. d. 26. 9. um 20 Uhr Clubkino

Ein Film von Volker Schlöndorff mit John Malkovich, Marianne Sägebrecht, Armin Müller – Stahl u.a.

Titelinfo unter 05844 976482

Fr. d. 28. 9. um 19.30 UhrLesungBarbara Warning„Heimisch und doch fremd“

In diesem Buch berichten Migrant*innen über ihre Wege nach und Erfahrungen in Deutschland. Gleichzeitig legen Fachleute ihre Sicht auf die derzeitige Entwicklung dar. Diese Verbindung von Innen- und Außenperspektive erlaubt einen umfassenden und objektiven Blick auf das Thema.” Barbara Warning, geboren 1962 in München, studierte Geschichte und Anglistik. Sie lebt als freie Journalist und Autorin in Hamburg.

Für alle Veranstaltungen gilt: Eintritt frei!